30.06.2017

Frist: 31.08.2017

Nachwuchsförderung der AOTrauma Deutschland ausgeschrieben

© AOTD

Die AOTrauma Deutschland (AOTD) fördert den Nachwuchs in der klinischen und experimentellen Forschung auf dem Gebiet der Osteosynthese mit einer Anschubfinanzierung von bis zu 12.000 Euro sowie einem Mentoring. Die aktuelle Ausschreibung der Sektion der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) endet am 31. August 2017.

Bewerben können sich klinisch aktive Unfallchirurgen, die nicht älter als 35 Jahre sind und in Deutschland an Universitätskliniken, regionalen und kommunalen Krankenhäusern arbeiten. Sie können ihre klinischen oder experimentellen Forschungskonzepte aus den Bereichen Traumatologie, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und Veterinärchirurgie bis zum 31. August 2017 beim AO Research Officer Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailProf. Dr. Georg Duda einreichen. Es werden nur Bewerbungen von Mitgliedern der AOTrauma Deutschland angenommen, deren Forschungsarbeit von der jeweiligen Klinikleitung unterstützt wird.

Aus den eingereichten Anträgen wählt die AOTrauma Deutschland fünf Arbeiten aus und lädt die Antragsteller ein, ihre Konzepte auf der Auswahlsitzung im Rahmen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) vorzustellen und zu verteidigen. Die Sitzung findet am 26. Oktober 2017 von 14:30 bis 16 Uhr statt, die Teilnahme daran ist Voraussetzung. Bis zu drei der Kandidaten werden dann ausgezeichnet.

Kontakt

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMaria Hauk
Tel.: 030 – 340 603 604

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailBarbara Singh
Tel.: 030 – 340 603 611

Geschäftsstelle